Skip to main content

Handyvertrag trotz Schufa

Unsere Partner wie 1&1 sowie Otelo bieten Ihnen in vielen Fällen einen Handyvertrag trotz negativer SCHUFA an.

Sie haben negative Merkmale in der SCHUFA und befürchten deshalb, keinen Handyvertrag zu bekommen? Unter bestimmten Bedingungen und bei bestimmten Providern ist ein Handy ohne SCHUFA für Sie möglich. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr dazu, wie Sie einen Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen. Dabei ist in vielen Fällen auch ein neues Handy wie beispielsweise ein Samsung Galaxy S 10 im Handyvertrag trotz negativer SCHUFA möglich.

Was hat das mit der SCHUFA auf sich?

Die SCHUFA ist eine Organisation, die alle Bundesbürger mit finanziellen Verpflichtungen und laufenden Verträgen verzeichnet. Dabei kann es sich beispielsweise um Kreditverträge, aber auch um Verträge mit Mobilfunkprovidern handeln. Viele Dienstleister wie Mobilfunkanbieter melden den Vertragsabschluss an die SCHUFA weiter. In einem bestimmten Verfahren ermittelt die SCHUFA aus den Anfragen und der Anzahl an finanziellen Verpflichtungen die Kreditwürdigkeit eines Bürgers. Viele Bundesbürger erfahren erst, dass sich negative Bewertungen und Merkmale bei der SCHUFA ergeben, wenn bei Ihnen ein Vertragsschluss mit einem Dienstleister wie einem Mobilfanganbieter abgelehnt wird. Lange Zeit galt es fast als unmöglich, einen Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag zu bekommen. Viele Anbieter haben sich lange Zeit sehr rigide an den SCHUFA-Merkmalen orientiert. Es ist eine Entwicklung der letzten Zeit, dass sich einige Anbieter zunehmend fair gegenüber neuen Kunden verhalten und einen Handyvertrag trotz negativer SCHUFA abschließen.

Bonitätsprüfungen – wie den Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen?

In der Regel führen alle Anbieter für die Telefonie-Leistungen Bonitätsprüfungen für neue Kunden durch. Schließlich möchten sich die Anbieter gegen mögliche Zahlungsausfälle absichern und damit Kunden erkennen, bei denen Zahlungsverzug und Säumnis mit einiger Sicherheit zu erwarten sind. Im Rahmen dieser Bonitätsprüfung wird normalerweise auch eine SCHUFA Anfrage gestartet.
Nicht alle Anbieter machen allerdings das Ergebnis dieser Anfrage zum alleinigen Entscheidungsmerkmal für einen Handyvertrag. Einige Anbieter verhalten sich hier sehr fair gegenüber neuen Kunden und sehen nicht jedes Negativmerkmal in der SCHUFA als Ausschlussgrund für einen Handyvertrag an. Anbieter wie 1&1 oder Otelo haben sich diesem fairen Umgang mit neuen Kunden verschrieben und schließen vielfach den Handyvertrag trotz SCHUFA ab. Hier führen vereinzelte Negativmerkmale in der SCHUFA nicht zum Ausschluss des Kunden vom Handy Vertragsangebot. Am Ende bleibt es eine Einzelfallentscheidung des Anbieters, aber die meisten Kunden haben gute Chancen, bei diesen beiden Providern einen Handyvertrag trotz SCHUFA abschließen zu können. Erfahren Sie im Folgenden mehr zu den Providern, ihren Angeboten und Möglichkeiten beim Handyvertrag trotz negativer SCHUFA.

1&1 – das sollten Sie wissen zum Handyvertrag trotz SCHUFA

Handyvertrag trotz Schufa, Handyvertrag trotz SchufaBei diesem Anbieter sind die Chancen groß, dass Sie einen Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen. Lediglich in Ausnahmefällen, in denen sich aus der SCHUFA eine ausgesprochen negative Tendenz ablesen lässt, die mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Zahlungsausfällen beim Provider führen würde, müssen Sie mit einer Ablehnung rechnen. 1&1 verhält sich auch insofern äußerst fair gegenüber Neukunden mit einer negativen SCHUFA, als dass Sie aus dem ganz normalen Angebot des Providers ihren Lieblingstarif mit und mit oder ohne Smartphone auswählen können. Dabei sind in der Regel auch alle vom Provider angebotenen Wunschtarife möglich. So können die meisten Kunden einen Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen.

1&1 – wer ist dieser Provider?

Das Unternehmen gehört sicherlich zu den bekanntesten Providern, wenn es um die Bereiche Internet und Mobilfunk in Deutschland geht. Mehrere Millionen Kunden nehmen entsprechende Angebote und Tarife dieses Dienstleisters in Anspruch. Der Provider besticht außerdem mit sehr günstigen Angeboten, die eine preiswerte mobile Telefonie mit Smartphones der neuesten Generation möglich machen. Der Provider punktet außerdem mit günstigen Flatrate-Tarifen, die bereits ab einem monatlichen Preis von 9,99 EUR für die Allnet-Flat beginnen.

Handyvertrag trotz Schufa über 1&1

Im günstigsten Tarif für unter zehn Euro im Monat verfügen Sie über eine Allnet-Flatrate und eine Flat für das Internet zu 3 GB im Monat mit LTE-Speed. Der Tarif enthält außerdem eine Flatrate für SMS und für Auslandstelefonie. Eine Reihe von günstigeren Handys wird zu diesem Tarif mit angeboten.
Ab einem Monatspreis von 14,99 EUR ist das schnelle LTE Max integriert. Weitere Tarife mit 19,99 EUR im Monat sowie 24,99 EUR (zurzeit gültige Aktionspreise) bieten in einer derzeitigen Aktion zwischen 8, 14 und 20 GB im Monat Flatrate für das Internet. Die beiden teuersten Tarife bieten zusätzlich die Möglichkeit einer Multi-Card sowie im teuersten Tarif 100 GB Online Speicher zusätzlich inklusive.
Alle Tarife sind mit Allnet-Flatrates ausgerüstet und der Flatrate für die Auslandstelefonie. Je nach monatlichem Tarifpreis werden unterschiedlich hochwertige Smartphones dazu angeboten. Im teuersten Tarif handelt es sich dabei beispielsweise um Premium Geräte wie die neuesten iPhones oder das Samsung Galaxy Note 10+. Die Preise für die Handys werden jeweils auf den monatlichen Preis verteilt.
Die Vertragslaufzeit für die Tarife beträgt jeweils 24 Monate.

Sind auch die Tarife mit den hochwertigen Geräten in einem Handyvertrag trotz negativer SCHUFA möglich?

Hier kommt es auf den Einzelfall an. Der Provider lehnt nur selten einen Handyvertrag trotz SCHUFA ab. Das bedeutet, dass sSe bei ihm einen Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen können – in der Regel auch mit einem Handy. Ob sich der Provider dabei vorbehält, Sie auf ein günstigeres Handy zu verweisen, hängt von den Umständen des Einzelfalls ab. Sie haben immer noch die Möglichkeit, Ihr Wunschgerät in dem Handyvertrag trotz negativer SCHUFA zu erhalten, indem Sie das Gerät in einem Betrag bezahlen und den Tarif gesondert bestellen.

1&1 verhält sich in der Regel so fair beim Handy ohne SCHUFA, dass man Ihnen immer Alternativmöglichkeiten selbst im Falle einer grundsätzlichen Ablehnung oder der Ablehnung eines bestimmten Gerätes aufzeigt.

Es lohnt sich daher für Sie, bei 1&1 nach einem Handyvertrag trotz SCHUFA zu fragen. Dabei profitieren Sie in der Regel auch von den aktuellen Angeboten, die dieser Provider immer wieder macht. Nutzen Sie jetzt beispielsweise die besonderen Aktionen in den drei teureren Tarifen von 1&1.

Otelo – das sollten Sie wissen zum Handyvertrag trotz SCHUFA

Handyvertrag trotz SchufaAuch Otelo gilt als ein Anbieter, der SCHUFA Auskünfte sehr fair bewertet. Auch hier ist es in den meisten Fällen möglich, einen Handyvertrag trotz negativer SCHUFA zu beantragen. Otelo ist sehr kulant und macht seine Entscheidung nicht allein von schlechten Merkmalen in der SCHUFA abhängig. Bei diesem Provider rückt der Handyvertrag trotz SCHUFA in greifbare Nähe.

Otelo – wer ist dieser Anbieter?

Otelo ist eine Marke und gehört zum Anbieter Vodafone. Unter dieser Marke werden besonders günstige Tarife angeboten. Dabei profitieren die Kunden von den Möglichkeiten im D-Netz. Außerdem können die meisten Kunden eine Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen.

Handyvertrag trotz Schufa über Otelo

Können Sie bei Otelo jeden Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen? Auch, wenn der Provider wie alle anderen Anbieter eine Bonitätsprüfung durchführt und die SCHUFA abruft, ist in den meisten Fällen hier ein Handyvertrag trotz negativer SCHUFA möglich.
Dabei können die Kunden grundsätzlich unter allen Tarifmöglichkeiten auswählen. Der günstigste Tarif beginnt bei 14,99 EUR mit einer Allnet-Flatrate und 5 GB Datenvolumen inklusive. Weitere Tarife haben Preise von 19,99 EUR und 29,99 EUR mit entsprechend größeren Datenvolumen. Zu den Tarifen werden teilweise auch sehr hochwertigere Smartphones angeboten. Auch hier wird der entsprechende Preis auf die monatliche Tarifrate aufgeschlagen.
Mit einiger Wahrscheinlichkeit werden Sie bei diesem Provider einen Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen. Ob dabei auch jedes Wunsch-Handy in dem Handyvertrag trotz negativer SCHUFA akzeptiert wird, hängt vom einzelnen Fall ab. Auch hier haben Sie mit dem Handyvertrag trotz SCHUFA wieder die Möglichkeit, ein Wunschgerät in einem Einmalbetrag zu bezahlen und den Tarif gesondert auszuwählen. Durch die faire Art des Anbieters steht dem Handy ohne SCHUFA auch über Otelo wenig im Wege.

Suchen Sie sich jetzt einfach Ihren Handyvertrag trotz SCHUFA bei Otelo aus.

Fazit: Handyvertrag trotz SCHUFA möglich

1&1 und Otelo machen in den meisten Fällen den Handyvertrag trotz SCHUFA möglich. Dabei haben Sie in aller Regel auch die Wahl zwischen allen angebotenen Tarifen. Welches Smartphone in dem Handyvertrag trotz negativer SCHUFA inkludiert werden kann, entscheiden die Provider im einzelnen Fall. Vielfach zeigt sich hier, dass Sie den Handyvertrag trotz SCHUFA Eintrag bekommen und Ihnen auch bei der Wahl Ihres Wunsch-Smartphones keine Hindernisse in den Weg gelegt werden.

×
Handyvertrag trotz Schufa